Bergwald-Erlebnispfad
Bergwald-Erlebnispfad Ettal

Kloster Ettal

Bergwaldgenuss hoch über dem Kloster Ettal

Fantastische Ausblicke ins Tal mit der imposanten Klosteranlage der Benediktinerabtei Ettal, die atemberaubende Bergszenerie der Ammergauer Alpen und ein uriger Bergwald erwarten Sie auf dem Walderlebnispfad Ettal mit 12 spannenden Stationen. Erfahren Sie, wie der Berg-Mischwald der Zukunft aussieht, wie er uns vor Gefahren schützt und wer ihn bewohnt. Der Pfad eröffnet Ihnen Durchblicke und Ausblicke auf den Wald, seine Bäume und die in ihm lebenden Tiere. Lassen Sie Ihre Seele baumeln und genießen Sie mit allen Sinnen den Wald inmitten der grandiosen Bergwelt.
Der Pfad beginnt am Parkplatz hinter der Schaukäserei des Klosters Ettal und ein Steinadler zeigt Ihnen den Weg.
Aufwärts den Hang entlang eröffnet sich ein faszinierender Blick auf das Kloster Ettal.
Wie hat sich der Wald um das Kloster im Laufe der Jahrhunderte verändert?
Wie schützt uns der Wald vor Lawinen und Erdrutschen?
Kennen Sie sich aus mit Waldbäumen?
Antworten auf diese Fragen finden Sie entlang des Pfades.
Entspannen Sie sich auf einer einladenden Waldliege und erforschen Sie an einem idyllischen Bergbach, wie uns der Wald vor Hochwasser schützt.
Wie ein Baumstamm, der mit einer Seilanlage den Hang herab transportiert wird, können Sie sich an einer weiteren Station fühlen. Und ab geht’s!
Abwärts eines steilen, schmalen Pirschpfades haben Wildtiere ihre Spuren hinterlassen, die es gilt, aufzuspüren.
Eine weniger steile Alternativroute auf befestigtem Weg steht Ihnen zur Verfügung. Beide Wege bringen Sie zurück zum Ausgangspunkt.

Länge, Zeitaufwand, Abkürzungsmöglichkeiten

Länge ca. 3 Kilometer.
Dauer ca. 2 Stunden.

Steigung, Befahrbarkeit

Ca. 120 Meter Höhenunterschied.
Der Weg verlässt teilweise Forststraßen und läuft auf kleinen Pfaden mitten durch den Wald. Diese Abschnitte sind für Kinderwagen leider nicht geeignet, (siehe Übersichtsplan, gestrichelte Wegführung). Parallel zu dem steil abwärts verlaufenden Pfad können Sie einen weniger steilen, befestigten Weg wählen.
Im Winter wird der Weg nicht geräumt.

Rastmöglichkeiten

In Ettal gibt es zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.

Anreise mit dem Auto

Von München auf der A 95 und B 2 bis Oberau und weiter über den Ettaler Berg (B 23).
Aus Richtung Augsburg kommen Sie auf der B 17 und B 23 über Oberammergau nach Ettal.
Eine Parkmöglichkeit beseht auf dem Parkplatz der Benediktinerabtei Ettal (an der Schaukäserei Ettal vorbei fahren).
Adresse der Schaukäserei Ettal: Mandlweg 1, 82488 Ettal.

Parkplatz im BayernAtlas - Geoportal Bayern Externer Link

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der Werdenfels-Bahn bis zum Bahnhof Oberau. Von dort mit dem RVO-Bus, Linie 9606 zum Kloster Ettal.

Fahrplaninformationen Regionalverkehr Oberbayern GmbH Externer Link

Ansprechpartner

Joachim Mark
AELF Weilheim i.OB
Bahnhofstraße 16
82418 Murnau
Telefon: 0881 994-2118
Mobil: 0162 2060117
Fax: 0881 994-2129
E-Mail: poststelle@aelf-wm.bayern.de

Revierleiter des Forstreviers Munrau -Süd