Bildung
Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft, Weilheim

GruppenbildZoombild vorhanden

Die Studierenden 2019/2021

Mit dem Besuch der einsemestrigen Fachschule lernen Sie von Grund auf, einen Haushalt fachkundig zu führen – eine wichtige Voraussetzung für die Tätigkeit als Bäuerin oder für ein Einkommen aus der Hauswirtschaft.
Der Lehrgang richtet sich an Interessenten mit Berufsabschluss außerhalb der Hauswirtschaft. Im Mittelpunkt stehen praktische Fertigkeiten und ein breites Fachwissen in den Bereichen Hauswirtschaft, Familien- und Haushaltsmanagement. Die Fachschule stärkt Persönlichkeit und Auftreten, fördert unternehmerisches Denken und Handeln. Zudem vermittelt sie die pädagogische Eignung, um Personen auszubilden und anzuleiten. Der Unterricht findet in Teilzeitform statt.
Die erfolgreichen Absolventen verlassen die Schule als "Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung". Bei entsprechenden Voraussetzungen können sie im Anschluss die Abschlussprüfung im Beruf Hauswirtschafter/-in ablegen. Dies kann Grundlage für eine berufliche Zukunft im hauswirtschaftlichen Bereich sein oder den Aufbau einer Einkommenskombination als weiteres Standbein im landwirtschaftlichen Betrieb fördern.
Nächster Studiengang
Der nächste einsemestrige Studiengang in Teilzeitform beginnt am 2. Februar 2021 und dauert bis Ende Juli 2022.
Anmeldung und Zulassung
Anmeldungen bitte bis Ende September 2020.
Die Zulassung erfolgt dann bis Mitte Oktober 2020.
Bitte legen Sie Ihrem Aufnahmeantrag ein formloses Bewerbungsschreiben bei.
Infoabend
Dienstag, 14. Juli 2020, ab 19:00 Uhr
Unterrichtszeiten
  • Der Unterricht findet zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Haushalt und Berufstätigkeit in Teilzeitform statt.
  • Die Unterrichtsstunden und Schultage werden rechtzeitig im Voraus festgelegt, damit die Interessenten die Tage privat und beruflich abklären können.
  • Die 660 Unterrichtsstunden verteilen sich auf einen Zeitraum von 18 bis 20 Monaten.
  • Der Unterricht findet in der Regel an einem Mittwoch statt, Doppelschultage einmal pro Monat (Dienstag und Mittwoch). Voraussichtlich gibt es im Semester 2021-2022 drei Vollzeitwochen.
  • Die Ferien bleiben überwiegend unterrichtsfrei.
Zugangsvoraussetzungen
  • Berufsabschluss außerhalb der Hauswirtschaft mit ausreichender praktischer Berufstätigkeit.
  • Ausnahmen regelt die Schulleitung
Unterrichtsfächer
  • Familie und Soziales
  • Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Haushalts- und Finanzmanagement
  • Ernährungslehre
  • Unternehmensführung
  • Küchenpraxis
  • Haus- und Textilpraxis
  • Hausgartenbau
  • Seminar Ökologischer Landbau
  • Seminar Persönlichkeitsbildung
  • Wahlfächer, wie z. B. Haushaltstechnik
Abschluss
Mit bestandenem Schulbesuch erwerben Sie den Abschluss als Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung. Sie erhalten ein Zeugnis mit Urkunde sowie eine Bestätigung über die berufs- und arbeitspädagogische Eignung zum Ausbilden nach Paragraph 2 und Paragraph 3 der Ausbildereignungsverordnung. Werden die Zulassungsvoraussetzungen nach Paragraph 45 Absatz 2 Berufsbildungsgesetz erfüllt, kann die Abschlussprüfung in der Hauswirtschaft abgelegt werden.
Kosten
Der Schulbesuch ist kostenfrei. Die Kosten für Verpflegung und Unterrichtsmaterialien sind von den Studierenden zu tragen.

Kontakt

Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft
Schulleitung: Dr. Stefan Gabler
Krumpperstraße 18 – 20
82362 Weilheim i.OB
Tel.: 0881-994-0
E-Mail: poststelle@aelf-wm.bayern.de

Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft
Semesterleitung: Veronika Ostermeier
Krumpperstr. 18 - 20
82362 Weilheim
Tel.: 0881-994-0
E-Mail: poststelle@aelf-wm.bayern.de

Goldmedaille beim Wettbewerb "Biodiversität-Erzeugung gestalten Arten erhalten"

Die Studierenden der Landwirtschaftsschule Weilheim, Abteilung Hauswirtschaft, haben mit ihrem herausragenden Beitrag "(G)Artenvielfalt" beim Wettbewerb des Landwirtschaftsministeriums "Biodiversität - Erzeugung gestalten, Arten erhalten" den ersten Platz und dafür eine Goldmedaille erhalten. Am 13. Dezember 2019 überreichte Amtschef Hubert Bittlmayer die Auszeichnung in Gold in München – in Vertretung von Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber. Die Studierenden erhielten ein Preisgeld von 1.200 Euro.
Zielsetzung des Projekts "(G)Artenvielfalt"
Das Projekt, das im Fach Unternehmensführung ausgearbeitet wurde, zielt darauf ab, den Amts- und Schulgarten artenreich und insbesondere insekten-freundlich zu gestalten.
Die parkähnliche Gartenfläche mit Obstbaumbestand und Bauerngarten wurde im Sinne eines Vorzeigegartens für die ländliche und städtische Bevölkerung umgestaltet.
Viele Maßnahmen wurden mit Unterstützung der Fachschüler Ökologischer Landbau und verschiedener Umweltverbände umgesetzt. Unter anderem wurden Nistkästen für Vögel und Fledermäuse und ein Florfliegenkasten angebracht, Stauden und Kräuter für Insekten gepflanzt, der Streuobstbestand gepflegt und mit dem Schnitt ein Totholzhaufen angelegt.
Pläne für 2020
Eine mehrjährigen extensive Blühwiese mit autochthonem Saatgut wurde vor den Unterrichtsräumen ausgesät sowie ein insektenfreundlicher Blumenkasten am Gartenhäuschen angebracht. Für 2020 ist neben weiteren Maßnahmen auch ein Wildbienenlehrpfad geplant, den die Weilheimer Imker anlegen werden.
Schirmherrschaft
Schirmherrin der Aktion was die Landrätin des Landkreises Weilheim-Schongau, Andrea Jochner-Weiß.
Instagram-Account
Mit ihrem neuen Instagram-Account "hauswirtschaftsmaedls_weilheim" informieren die Studierenden der Hauswirtschaft über ihre Maßnahmen, um vor allem junge Menschen auf das Thema Artenvielfalt aufmerksam zu machen. Hier berichten die Studierenden während des Semesters über die Veränderungen im Garten, es gibt Tipps für Verbraucher (z. B. Nutzen bestimmter Pflanzen für Insekten); Follower werden zum nachhaltigen und bewussten Umgang mit der Natur sowie den vorkommenden Lebewesen animiert.
Aktionstag am 12. Juli 2020
Der neu gestaltete Schulgarten wird am 12. Juli 2020 am Aktionstag "Gartenwinkel-Pfaffenwinkel" der Öffentlichkeit präsentiert.
Foto des Igelhauses

Igels Winterquartier.

Zwei Studierende schichten Totholz zu einem Haufen.

Totholzhaufen aufschichten

Drei Studierende bereiten ein Staudenbeet vor.

Staudenbeet vorbereiten

Eine Studierende stellt das Staudenbeet vor.

Präsentation des Staudenbeetes

Zwei Studierende bei der Montage des Florfliegenhotels.

Montage des Florfliegenhotels.

Gruppenfoto

Präsentation der Insektenhotels

Die Kräutertreppe wird vorbereitet.

Kräutertreppe bepflanzen.

Gruppenfoto.

Obstbaumschnitt.

Foto einer Vogelfutterstation.

Vogelfuttertankstelle

Foto der Verpflegung

"Studierenden-Tankstelle"

Foto eines Vogelhauses.

Vogelhaus "Lärchenheim"

Gruppenfoto

Vorstellung des Projektes

Wir begrüßen das Semester 2019/2021

Am 8. Mai 2019 eröffnete die Landwirtschaftsschule Weilheim, Abteilung Hauswirtschaft, mit 24 Studierenden ein neues Semester. Unter anderem lernten sich Lehrer und Studierende kennen. Im Laufe der nächsten Monate wird ein Projekt geplant und durchgeführt, wir werden uns auf der ORLA präsentieren, Betriebsbesuche auf landwirtschaftlichen Betrieben sind bereits geplant. Die Lehrkräfte des AELF Weilheim freuen sich mit allen Studierenden auf ein erfolgreiches und interessantes Semester.

Bilder aus dem Schulleben 2019/2021

Semester 2016/2018

Mehrere Personen arbeiten in Beeten des Schulgartens

Schulgarten

Gruppenbild der Studierenden

Seminar in Grainau

Frauen stehen hinter Gestecken und Sträußen

Gestecke und Blumensträuße

Zwei Personen am Gartentisch im Freien

Aktionstag Garten

Gruppenbild der Studierenden

Oberlandausstellung Weilheim

Mehrere Personen an Nähmaschinen in Lehrsaal

Textilarbeit

Frauen sitzen im Freien an Tisch mit Heu

Heufiguren gestalten

Sachaufwandsträger

Landkreis Weilheim-Schongau
Pütrichstr. 8
82362 Weilheim i.OB
Internet: www.weilheim-schongau.de Externer Link