Pflanzenbau

Infos rund um den Pflanzenbau - von A wie Anbauhinweise bis Z wie Zwischenfrucht.

Meldungen

Landkreise Weilheim-Schongau, Starnberg und Garmisch-Partenkirchen
Das Futterjahr 2018: Ergebnisse der Grundfutteruntersuchungen

Silageernte

Durch die schon warmen Tage im April startete das Wachstum der Pflanzen im Jahr 2018 früh. Die restliche Vegetationsperiode war geprägt durch sehr hohe Temperaturen und geringe Niederschlagsmengen. Dies spiegelt sich in erhöhten Zuckergehalten wieder. Die Pflanzen konnten den Zucker offensichtlich nicht verstoffwechseln und reicherten diesen in den Zellen an.   Mehr

Kreuzkraut auf dem Vormarsch

Jakobskreuzkraut

© M. Nowak

In den letzten Jahren breiteten sich Kreuzkrautarten stärker aus: Häufig anzutreffen sind das Jakobs-Kreuzkraut (Senecio jacobaea), das Wasser-Kreuzkraut (Senecio aquaticus), das Alpen-Kreuzkraut (Senecio alpinus). Insgesamt sind 25 Kreuzkrautarten in Deutschland heimisch. 

Informationen zu den Kreuzkrautarten - LfL Externer Link

Schwerpunkte

Fachzentrum Pflanzenbau

Das Fachzentrum Pflanzenbau am AELF Rosenheim ist auch zuständig für die Landkreise Starnberg, Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen. Die entsprechenden Ansprechpartner finden Sie über die Suchfunktion auf der Seite "Unser Amt". Die Mitarbeiter werden aufgeführt unter "Landwirtschaft - Pflanzenbau".  

Unser Amt - Ansprechpartner

Düngung und gesetzliche Grundlagen

Düngung

© fotolia.com

Neben der neuen Düngeverordnung (DüV) sind für bestimmte Betriebe zusätzliche Vorgaben zum Inverkehrbringen von Wirtschaftsdüngern oder zur Erstellung einer betrieblichen Stoffstrombilanz relevant. Nachfolgend die wichtigsten Vorgaben im Verlauf der Düngesaison.   Mehr

Sachkundenachweis im Pflanzenschutz

Vorderseite des Sachkundenachweises Pflanzenschutz

Am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten können Sie Ihren neuen Pflanzenschutz-Sachkundenachweis beantragen. Die bundesweit einheitliche Karte braucht jeder, der Pflanzenschutzmittel anwendet, abgibt oder andere berät.  Mehr

Bekämpfung von Problempflanzen

Wasserkreuzkraut

Landwirtschaftliche Kulturen konkurrieren auf dem Feld mit Unkräutern. Das Fachzentrum Pflanzenbau am Amt in Rosenheim untersucht in Herbizidversuchen, wie Unkräuter bekämpft werden können. 

Fachzentrum Pflanzenbau Rosenheim Externer Link

Fachzentrum Agrarökologie Pfaffenhofen

Das Fachzentrum Pflanzenbau am AELF Pfaffenhofen ist auch zuständig für die Landkreise Starnberg, Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen. Bei Gesetzen und Verordnungen (insbesondere Düngeverordnung) kümmert es sich um Fragen zum Vollzug und wirkt bein Vollzug mit. Die Ansprechpartner finden Sie über die Suchfunktion auf der Seite "Unser Amt". Die Mitarbeiter werden aufgeführt unter "Landwirtschaft - Agrarökologie".  

Unser Amt - Ansprechpartner

Berglandwirtschaft

Almwirtschaft: Kühe und Schafe auf der Alm

Die Bergbauernbetriebe bewirtschaften und bewahren eine einmalige Kulturlandschaft. Sie stützen Wirtschaftskreisläufe, schützen vor Naturgefahren, erhalten die Biodiversität auf Almen und Alpen und pflegen bergbäuerliches Brauchtum. Die Almweide fördert die Tiergesundheit, weil bei der Futteraufnahme im steilen Gelände weite Wege zurückgelegt werden. 

Fachzentrum Alm-/Alpwirtschaft Holzkirchen Externer Link

Berglandwirtschaft - Staatsministerium Externer Link

Arbeitsschwerpunkt Berglandwirtschaft - LfL Externer Link

Arbeitsschwerpunkt Grünlandbewirtschaftung - LfL Externer Link

Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum Spitalhof Externer Link

Wildlebensraumberatung in Oberbayern

Feldhase

© M. Schäf

Der Wildlebensraumberater ist Ansprechpartner für Landwirte, Jäger und Jagdgenossen in Oberbayern. Ziel ist, Lebensräume für Wildtiere in der Agrarlandschaft zu verbessern und zusammen mit den Beteiligten praktikable Lösungen zu finden.  

Infos und Ansprechpartner - AELF Pfaffenhofen Externer Link

Natur- und Bodenschutz

Artenvielfalt: Biene in einem Wildacker

Landwirte schützen den Boden vor Erosion, ist der doch die Grundlage für den Pflanzenbau. Agrarumweltmaßnahmen, die Pflege von Hecken und Streuobstwiesen bewahren Tier- und Pflanzenwelt. 

Erosionsschutzverordnung - Staatsministerium Externer Link

Bodenfruchtbarkeit, Bodenbearbeitung, Bodenschutz - LfL Externer Link

Kulturlandschaft und Biodiversität - LfL Externer Link