Aus- und Fortbildung in der Landwirtschaft

Frau sitzt auf grünem Traktor
Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Sie beginnt mit dem Berufsgrundschuljahr (BGJ) für die Ausbildungsberufe Landwirt, Fachkraft Agrarservice und Tierwirt. In den folgenden zwei betrieblichen Ausbildungsjahren, der Fachstufe, ist ein Berufsschultag pro Woche Pflicht.

Meldungen

AELF gratuliert Absolventinnen und Absolventen

Am 23. Juli 2019 wurden die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen aus unserem Dienstgebiet (Landkreise Garmisch-Partenkirchen, Starnberg, Weilheim-Schongau) im Ausbildungsberuf Landwirt/-in verabschiedet. Wir gratulieren und freuen uns auf den Besuch unserer landwirtschaftlichen Fachschulen.

Die drei Besten aus dem Dienstgebiet des AELF Weilheim waren:

  • Kinscher Theresa aus Walchensee - Notendurchschnitt 1,39 - Betrieb Josef Hindelang, Uffing
  • Hindelang Anna aus Uffing - Notendurchschnitt 1,77 - Betrieb Martin Kriesmair, Wessobrunn
  • Schmid Thomas aus Sulzemoos - Notendurchschnitt 1,79 - Betrieb Jürgen Fischer, Hohenfurch

Bildungsberatung

Die Bildungsberatung, die ihren Sitz am Amt in Holzkirchen hat, unterstützt Auszubildende und Ausbildungsbetriebe. Sie organisiert die überbetriebliche Ausbildung. Zudem bereitet sie auf die beruflichen Abschlussprüfungen vor und führt diese durch.

Bildungsberater

Markus Fink
AELF Holzkirchen
Rudolf-Diesel-Ring 1a
83607 Holzkirchen
Telefon: 08024 46039-9911
Fax: 08024 46039-1111
E-Mail: poststelle@aelf-hk.bayern.de

Schwerpunkte

Bildungsprogramm Landwirt (BiLa)

BILA Teilnehmer im Theorie-Unterricht

Das Bildungsprogramm Landwirt, kurz BiLa, richtet sich an landwirtschaftliche Unternehmer und Unternehmerinnen, die einen außerlandwirtschaftlichen Beruf erlernt haben und ihren Betrieb im Nebenerwerb weiterführen möchten. Die Seminare sind eine Voraussetzung für das Agrarinvestitionsförderprogramm (AFP). Außerdem können die Teilnehmer zum Abschluss im Ausbildungsberuf Landwirt/-in gelangen.   Mehr