Impressionen aus dem Schulalltag 2016/2017

Sommersemester 2017: Bayerische Ökoschultage für die Landwirtschaftsschulen

Auch 2017 richtete die Landwirtschaftsschule (LWS) Weilheim, nun bereits zum sechsten Mal, die Bayerischen Ökoschultage für die Landwirtschaftsschulen, Abt. Landwirtschaft, in Bayern aus. Zusammen mit den Fachzentren Ökolandbau Ebersberg und Kaufbeuren organisierte die LWS Weilheim Betriebsbesichtigungen und praktische Übungen auf ökologisch wirtschaftenden Betrieben, um Einblicke in verschiedene betriebliche Schwerpunkte zu ermöglichen. 68 Studierende von Landwirtschaftsschulen aus ganz Bayern hatten sich zu diesem 4-Tagesprogramm im Sommersemester angemeldet.
Die Umsetzung erfolgte in zwei Kursen zu jeweils 4 Tagen vom 26. bis 29. Juni bzw. 3 bis 6. Juli 2017. Die Teilnehmer waren z. B. auf Betrieben mit Milchvieh und Weidehaltung, Mastschweinen, Geflügel, Acker- und Gemüsebau sowie sozialer Landwirtschaft zu Gast und konnten mit den Betriebsleitern ausführlich diskutieren.
Bilder: Michael Nowak

Schulschlussfeier für die Weilheimer Fachschulen in Eberfing

Am 29. März 2017 konnten die Absolventinnen und Absolventen der Weilheimer Fachschulen gebührend gefeiert werden. Den Abschlussgottesdienst, der von Studierenden und Lehrkräften vorbereitet wurde, zelebrierte Pfarrer Herbert Kellermann in der Eberfinger Pfarrkirche St. Laurentius. In seiner Predigt gab er Impulse für die Gestaltung des Lebensweges, der für die Absolventen nun in einen neuen Abschnitt mündet.
Anschließend versammelte sich die Festgesellschaft im Eberfinger "Gasthof zur Post" zur Verabschiedung der Absolventen der Fachschule Ökolandbau und der Landwirtschaftsschule. 19 Landwirte haben ihre berufliche Fortbildung zum Wirtschafter für Landbau absolviert und die Betriebsleiterqualifikation nachgewiesen. 11 Studierende der Landwirtschaftsschule sind jetzt "Staatlich geprüfter Wirtschafter für Landbau", 8 Studierende der Fachschule für Agrarwirtschaft Fachrichtung ökologischer Landbau dürfen den Titel "Staatlich geprüfter Wirtschafter für ökologischen Landbau" führen. Sieben Absolventen dieser Schule – davon zwei aus dem Jahrgang zuvor - konnten die Meisterbriefe in Empfang nehmen. Herzlicher Glückwunsch an alle Absolventinnen und Absolventen unserer Schulen! (Bilder Roland Lory, Dr. Werner Philipp u. Michael Nowak)

Schulfamilie am Bildungsstandort Weilheim feierte gemeinsam

Schülerinnen der Hauswirtschaftsschule, Schülerinnen und Schüler der Landwirtschaftsschule und der Fachschule für Ökologischen Landbau sowie deren Lehrerinnen und Lehrer gestalteten in den Räumen der Abteilung Hauswirtschaft die gemeinsame Adventsfeier. Besinnliche Melodien und Textbeiträge, adventliche Lieder, ein Nikolaus samt Krampus und leckeres Weihnachtsgebäck waren einige Höhepunkte dieser gelungenen Schulfamilien-Feier (Bilder M. Löffler, M. Nowak).

Seminar "Soziale und Religiöse Bildung" im Seminarhaus Grainau

Ganz oben in Bayern und Deutschland waren die Studierenden des Weilheimer dritten Semesters schon am zweiten Seminartag. Herr Stadler vom Deutschen Wetterdienst (DWD) erklärte Aufbau, Geschichte und Funktion der Wetterstation auf der Zugspitze und berichtete sehr anschaulich aus seiner langjährigen beruflichen Erfahrung. Nach dem Genuss der einzigartigen Rundum-Fernsicht und der Erklärung der vielfältigen Bergkulisse waren die Studierenden begeistert von dieser Form des Perspektivwechsels. Frau Heindl und Frau Wagner gestalteten dieses Seminar mit weiteren Themen wie z.B. Hofübergabe, Kommunikation, Glaube und Kirche, Schöpfung und Leben in der Natur und Miteinander der Generationen. (Bilder B. Heindl u. M. Nowak).

Verpflegung kommt vom Albrechthof

"Mahlzeit!" heißt es traditionell zur Mittagsrast. Für die Weilheimer Schulfamilie der Fachschule und Landwirtschaftsschule kocht der Albrechthof in Oderding täglich frisch auf. Für den Erhaltungs- und Leistungsbedarf der Studierenden, Lehrkräfte und Amtsmitarbeiter ist bestens gesorgt. Der abwechslungsreiche Speiseplan besteht von Montag bis Donnerstag aus schmackhaften Gerichten mit den Zutaten aus regionaler Herkunft.

Semesterbeginn mit feierlicher Andacht

Gemeinsam mit den Studierenden des 1. und 3. Semesters der Fachschule Ökolandbau begann für die Weilheimer Studierenden das 3. Semester mit der schon traditionellen Andacht. Frau Heindl, die Jugendseelsorgerin des Dekanates Werdenfels, gestaltete die besinnliche Feier zum Einstieg in den Bildungsbetrieb. Die besinnliche musikalische Begleitung übernahm Herr Kirchhofer an der Orgel der benachbarten Kirche St. Sebastian.
Im 3. Semester sind die Studierenden aus den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Weilheim-Schongau und Starnberg wieder an den Start gegangen um sich für die künftige Betriebsleitung und die im Frühjahr anstehenden Schulschlussprüfungen fit zu machen.

Sommersemester 2016

An den 15 Schultagen setzten sich die Studierenden auch mit landwirtschaftlichen Fachthemen in der Praxis zu erleben auseinander. So galt es Feldversuche zu planen und Erfahrungen für das Arbeitsprojekt zu sammeln. In der Besamungsstation Greifenberg wurde die praktische Zuchtarbeit vertieft. Fragestellungen zu Waldbau, Betriebsentwicklungen in Milchvieh-, Pferde- und Mastviehhaltung, Energieerzeugung, Einkommensalternativen, Direktvermarktung und Ökologischer Landwirtschaft wurden bei Betriebserkundungen behandelt. Schließlich wurde eine Dokumentation des eigenen Betriebes und die eigene betriebliche Buchführung fertiggestellt.

Lesen Sie hierzu auch:

Landwirtschaftsschule Weilheim, Abteilung Landwirtschaft

Die Landwirtschaftsschule in Weilheim bereitet auf die Tätigkeit als landwirtschaftlicher Unternehmer und Betriebsleiter vor. Voraussetzungen sind eine abgeschlossene Ausbildung sowie ein Jahr Berufspraxis. Jeweils im Wintersemester beginnt ein neuer Ausbildungsturnus. Mehr